parallax background
Insider Wissen

Disneyland Paris Tipps

Im Folgenden findest Du eine Sammlung der besten Disneyland Paris Tipps. Dadurch kannst Du Deinen Urlaub im Disneyland Paris fast wie ein Insider planen. Denn schließlich helfen diese Ratschläge dabei, versteckte Dinge zu entdecken oder ganz einfach jede Menge Zeit zu sparen. Viel Spaß also beim Stöbern.


Stand: 02.08.2019

Disneyland Paris Tipps Wartezeiten vermeiden

Günstig ins Disneyland Paris?

A uch wenn es auf dieser Seite gleich um Insiderwissen sowie Tipps vor Ort geht, wollen wir an dieser Stelle auf den unserer Meinung nach wichtigsten Tipp zu Disneyland Paris überhaupt hinweisen: Nämlich bereits frühzeitig nach günstigen Angeboten Ausschau zu halten und auf keinen Fall die Standard-Packages zu buchen! Auf unserer Angebotsseite findet ihr die besten Disneyland Paris Pauschalangebote übrigens immer aktualisiert. Und darüber hinaus stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite. Denn: Disneyland Paris muss nicht teuer sein!

Disneyland Paris Tipps zu Wartezeiten

E iner der besten Disneyland Paris Tipps ist es kurzum, Wartezeiten zu vermeiden. Denn will man nicht den Großteil des Besuches mit Warten verbringen, sollte man die Wartezeiten an den Attraktionen im Blick haben. Vor jeder Attraktion wird darauf mittels einer Anzeige hingewiesen. Dabei sind Wartezeiten von 30 Minuten durchaus akzeptabel. Nicht selten sind aber auch Wartezeiten von 60, 75 oder gar 120 Minuten. Hier lohnt es sich auf keinen Fall, anzustehen, auch wenn die Wartebereiche immer sehr liebevoll und abwechslungsreich gestaltet sind. Mit Kindern ist das erst recht nicht zu empfehlen. Außerdem muss man davon ausgehen, dass die angezeigten Wartezeiten eher grobe Schätzungen sind und man oftmals noch länger steht, als angegeben. Es gibt zudem Attraktionen, die einfach "chronisch voll" sind. Dazu gehören beispielsweise Ratatouille, Crush's Coaster, Big Thunder Mountain oder Peter Pan's Flight. Das liegt entweder an einer geringen Kapazität oder einfach an der Beliebtheit der Attraktion.

Tipps zur Vermeidung hoher Wartezeiten:


Einer der besten Disneyland Paris Tipps ist, auf jeden Fall schon bei der Urlaubsplanung Termine mit hohem Besucherandrang zu vermeiden. Denn weniger Besucher in den Parks bedeuten natürlich auch zwangsläufig geringere Wartezeiten. Mit unserem kostenlosen Planungs-Service helfen wir euch übrigens gerne dabei. Wenn ihr dann vor Ort seid, kommt ihr mit folgenden Tipps weiter:

  • Hauptattraktionen direkt bei Parköffnung aufsuchen
  • Während der Mittagszeit sind viele Attraktionen leerer
  • Zu den Paraden-Zeiten ist ebenfalls weniger Andrang
  • Spät abends ist ebenfalls weniger Andrang, da sich die meisten Gäste am Central Plaza versammeln, um gute Plätze für die Abendshow Illuminations zu bekommen
  • FastPass sowie SingleRider nutzen, wo immer möglich

Alternativen bei langen Wartezeiten:


Es gibt ganz unkomplizierte Disneyland Paris Tipps: Wenn die Hauptattraktionen überfüllt sind, sind Attraktionen, die man zu Fuß erkunden kann, eine gute Ausweichmöglichkeit. Denn hier gibt es i.d.R. keine bis sehr kurze Wartezeiten. Dazu gehören:

  • Das Baumhaus ( La Cabane des Robinson ) sowie die Höhlen darunter
  • Adventure Island mit dem Skull Rock, den Höhlen sowie den Brücken
  • Alice's Curious Labyrinth
  • Les Mystères du Nautilus
  • Le Passage Enchanté d'Aladdin
  • Pocahontas Indian Village sowie Pirate Galleon und Pirates Beach
  • Boot Hill "Friedhof" bei Phantom Manor
  • Fort im Frontierland
  • Main Street USA mit den beiden Arkaden (Liberty sowie Discovery Arcade)
  • Dornröschenschloss sowie Drachenhöhle

FastPass

FastPass

D er FASTPASS ist vermutlich die beste Möglichkeit, im Disneyland Paris Zeit zu sparen. Denn mit ihm könnt ihr Warteschlangen umgehen und somit direkt in eure Lieblingsattraktion einsteigen.

Obwohl der FASTPASS zu den bekanntesten Disneyland Paris Tipps gehört, wissen viele dennoch nicht, wie er funktioniert. Wie ihr ihn clever nutzt erklären wir euch ausführlich in unseren Tipps zum Disneyland Paris FASTPASS.

SingleRider

Single Rider

W ie der FastPass ist der Single-Rider-Service ebenfalls eine Möglichkeit, Wartezeiten zu sparen. Denn Attraktionen mit Single-Rider verfügen über eine zweite Warteschlange, mittels derer einzelne frei gebliebene Plätze "aufgefüllt" werden. Wer also alleine unterwegs ist oder alleine eine Attraktion fahren möchte, kann sich hier anstellen und wird dann dem nächsten freien Platz zugeteilt. Natürlich kann man sich als Gruppe trotzdem in die Single-Rider-Line anstellen. Dann nimmt man aber in Kauf, dass man nicht gemeinsam fahren kann - und das sollte man auch bitte respektieren und nicht kurz vor dem Einstieg darauf bestehen, gemeinsam zu fahren. Die Wartezeit für die Single-Rider-Line wird übrigens separat angezeigt. Die Attraktionen, die über eine Single-Rider-Line verfügen, sind zudem im Parkplan und in der App eingezeichnet.


 

Wege vermeiden

F ast genauso schlimm wie lange stehen ist lange laufen. Sicher, wer einen Freizeitpark besucht, weiß, dass ihm abends die Füße wehtun. Die Dimensionen des Disneyland Paris Resorts sind aber mit deutschen Parks nicht vergleichbar. Denn alleine der Fußweg zu den Hotels wird oft unterschätzt. Und innerhalb der Parks werden ebenso viele Kilometer gelaufen. Die Parks sind dabei zwar sehr kompakt angelegt, aber gerade dadurch springt man oft von einem Themenbereich in den anderen. Blasenpflaster, gute Schuhe oder Einlagen gehören somit unbedingt ins Gepäck. Einer der besten Disneyland Paris Tipps ist es daher, unnötige Wege komplett zu meiden. Regelmäßige Pausen sind ebenfalls immens wichtig. Überdies sollte man schon gar nicht für einzelne Attraktionen den Park wechseln. Lieber also einen ganzen Tag im jeweiligen Park einplanen.

Die besten Disneyland Paris Tipps zu Abkürzungen

E s gibt in den Parks auch ein paar Wege, die weniger bekannt beziehungsweise gar nicht im Parkplan eingezeichnet sind. Mit diesen "Schleichwegen" lassen sich somit Menschenmassen oftmals umgehen. Diese Disneyland Paris Tipps für Abkürzungen findet ihr im Folgenden in den Screenshots eingezeichnet. Und nein, einen Wegweiser durch Alice's Curious Labyrinth werden wir hier trotzdem nicht veröffentlichen ;-)
Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Dieser Weg führt schneller in den Park, als durch den Haupteingang

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Durch die Arkaden gelangt man trocken und schnell ins Zentrum sowie hinaus

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Kaum bekannte Abkürzung von der Main Street USA ins Frontierland

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Hinter dem Fort bzw dem Thunder Mesa Mercantile Building gelangt man ins Adventureland

 
Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Seitlich am Dornröschenschloss sowie der Drachenhöhle vorbei ins Fantasyland

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Von It's a small World führt dieser Weg ins Discoveryland - obwohl er nicht eingezeichnet ist

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Seitlich am Hollywood Tower Hotel vorbei führt dieser Weg ins Backlot

Disneyland Paris Tipps Schleichwege

Vom Place de Rémy gelangt man durch eine Unterführung ins Toystory Playland

Die Disneyland App

Die Disneyland Paris App

D isneyland Paris hat übrigens eine eigene App. Der ideale Helfer vor Ort, dadurch habt ihr alle wichtigen Infos schnell im Blick. Unter den ganzen Disneyland Paris Tipps ist das sicher kein Geheimtipp, denn er steht sogar in der Broschüre. Trotzdem ist die App eher weniger bekannt und verbreitet.

Mehr über die App, was sie alles kann und wo ihr sie downloaden könnt, erfahrt ihr hier!

Anlaufstellen

Anlaufstellen

Z entrale Anlaufstellen in den Parks sind die City Hall im Disneyland Park sowie Studio Services in den Walt Disney Studios. Hier bekommt ihr auf alles eine Antwort oder könnt beispielsweise Restaurants reservieren. Weiterhin ist natürlich auch die Rezeption oder der Concierge im jeweiligen Hotel zur Stelle, sollte es mal Probleme, Unstimmigkeiten oder einfach nur eine Frage geben. Und schließlich könnt ihr jeden Cast Member im Resort um Hilfe bitten.
 

Disneyland Paris Extra Magic Time

Zauberhafte Extra Stunden

B ereits vor der Öffnung im Park sein? Ja das geht! Denn als Gast eines Disney-Hotels oder Inhaber bestimmter Jahreskarten profitiert man von den "Zauberhaften Extrastunden". Dadurch hat man die Möglichkeit, VOR allen Tagesgästen bereits in den Parks zu sein. Es ist dabei nicht der komplette Park geöffnet, sondern ausgewählte Attraktionen und Restaurants. In der Praxis wird es so gehandhabt, dass man durch den normalen Eingang in die Parks geht. Ab einem gewissen Punkt kommen dann nur noch Hotelgäste oder Jahreskarten-Inhaber weiter. Hier zeigt ihr dann den "Hotel Easy Pass" vor und dürft dann den freigegebenen Bereich nutzen. Wenn dann zur normalen Öffnungszeit der Park für die Tagesgäste freigegeben wird, hat man den Vorteil, dass man bereits mittendrin ist und dadurch schneller bei den Hauptattraktionen sein oder oder einen FastPass ziehen kann.

Rucksäcke - klein aber fein

I Idealerweise habt ihr im Disneyland Paris nur kleines „Marschgepäck“ dabei. Denn gerade im Sommer bei heißen Temperaturen sollte man nicht noch den halben Hausstand mit sich rumschleppen. Ein kleiner Rucksack oder Turnbeutel, bequem auf den Rücken, ist daher ideal. Darin finden zwei kleine PET-Flaschen, Schokoriegel, etwas Obst sowie die Powerbank fürs Handy Platz. Wer auf Selbstverpflegung setzt, nimmt eine Nummer größer mit, so dass auch der Proviant reinpasst. Trotzdem empfehlen wir euch, das Gepäck so klein wie möglich zu halten.

Weshalb? Ganz einfach, weil ihr es pausenlos bei euch habt. Sprich: Euer Rucksack fährt Achterbahn sowie Free Fall – Tower mit euch. Wenn ihr also niemand habt, der während eurer Fahrt auf euren Rucksack aufpasst, dann müsst ihr ihn mit in die Attraktion nehmen. Es gibt keine Möglichkeit, einen Rucksack irgendwo im Park beziehungsweise vor Antritt einer Fahrt abzustellen.

Und weil die Frage immer wieder kommt: Auch in die Looping-Achterbahnen könnt ihr problemlos eure Rucksäcke mit reinnehmen! Einfach zwischen die Füße klemmen, für den Rest sorgen die G-Kräfte. Es kann nichts passieren – aber natürlich macht es gerade hier aufgrund des begrenzten Platzes Sinn, einen kleinen Rucksack dabei zu haben.

Unsere Facebook-Gruppe

I hr habt eine ganz spezielle Frage oder braucht noch den ultimativen Disneyland Paris Insider-Tipp? Dann solltet ihr mal in unserer Magical-Dream Facebook Gruppe vorbeischauen. Hier mischen sich ausgewachsene Disneyland Paris-Profis mit "ganz normalen" Fans oder Neulingen, die zum ersten Mal ins Reich der Maus fahren. Hier bekommt ihr garantiert auf jede noch so individuelle Frage ein Antwort. Probiert es aus, ihr seid herzlich willkommen!

Hier gehts zur Magical-Dream Facebook-Gruppe

Shuttle-Busse

D as Resort verfügt sogar über eine eigene Buslinie. Die Shuttlebusse fahren alle Disneyhotels sowie die angrenzenden Partnerhotels in kurzem Takt an. Damit spart das gerade von den weiter entfernten Hotels Cheyenne oder Santa Fe einen langen Fußmarsch. Zudem ist die Fahrt kostenlos. Somit ein super Tipp um unnötige Wege zu vermeiden. Bitte beachtet darüber hinaus die Fahrpläne vor Ort.

Weniger bekannte Disneyland Paris Tipps

D ie folgenden Tipps und Tricks gehören eher in die etwas unbekannte Kategorie. Gerade der Shopping-Service oder die Restaurant-Reservierungen können den Besuch jedoch noch perfekter machen. Es lohnt sich also.

Shopping Service

S hopping im Disneyland Paris macht riesig Laune. Tüten schleppen dagegen weniger. Und mit den Einkäufen Achterbahn fahren erst recht nicht. Außerdem sollte man aufgrund der vielen Gäste, gerade im Gedränge nicht riskieren, dass etwas von den Einkäufen zu Bruch geht. Viele der Souvenirs, die man in den Parks kaufen kann, sind schließlich auch in den Stores im Disney Village erhältlich. Somit könnte man die Einkäufe bequem auf dem Rückweg zum Hotel erledigen. Da sollte man aber bereits am ersten Tag Ausschau halten, wenn man im Park ein Mitbringsel entdeckt hat. Aber auch wer im Park einkäuft, muss keine Tüten schleppen. Denn dafür gibt es den Shopping Service, einer der weniger bekannten Disneyland Paris Tipps: Kauft man vor 15.00 Uhr in einem Shop ein, kann man sich die Souvenirs entweder für den Rückweg bereitlegen lassen, oder sogar ins Hotel liefern lassen. Ab 18:00 Uhr ist die Abholung im Disney Village möglich (Bitte den genauen Abholort an der Kasse erfragen) sowie ab 20.00 Uhr im Shop des eigenen (Disney-)Hotels.

WLAN und Mobilfunk

D isneyland Paris bietet seinen Gästen kostenlose WLAN-Nutzung. In den Hotels ist das bereits überall verfügbar, also auch in den Zimmern. In den beiden Parks sowie im Village wird das Netz nach und nach weiter ausgebaut. Der Empfang kann allerdings an manchen Stellen etwas schlechter sein. In Bereichen ohne WLAN springt in der Regel uebrigens euer Mobilfunkbetreiber ein. Seit der neuen EU-Roamingverordnung von 2017 gelten die innerdeutschen Tarife für Telefonie und Daten auch im EU-Ausland. Keine Regel aber ohne Ausnahme, um unerwünschte Kosten zu vermeiden, klärt am besten mit eurem Anbieter, ob das auch für euren Vertrag gilt. Zu beachten ist natürlich, dass es je nach Andrang im Resort auch zu Einschränkungen sowohl beim WLAN, als auch im Mobilfunknetz kommen kann.
 

Restaurants reservieren

Z u den wichtigen Disneyland Paris Tipps gehört die Restaurantplanung. Man sollte sich auf jeden Fall frühzeitig Gedanken machen, in welchen Restaurants man gerne essen möchte. In den FastFood Countern in den Parks sowie im Disney Village bekommt man natürlich auch ohne Reservierung immer etwas zu essen. Wenn man aber in eines der Restaurants mit Tischservice oder Buffetservice möchte, dann sollte man frühzeitig reservieren. Denn gerade in der Hauptsaison und an Wochenenden sind die gehobenen Restaurants, die durch ihr besonderes Ambiente hervorstechen, ziemlich ausgebucht. Reservieren geht übrigens im Vorfeld über die Hotline: +33 1 60 30 40 50. Vor Ort kann man sich in den Hotels an die Rezeption bzw. den Concierge/Guest-Service wenden oder in den Parks in der City Hall (Disneyland Park), bei Studio Services (Walt Disney Studios) oder natürlich im jeweiligen Restaurant selbst. Mittlerweile sind übrigens auch Online-Reservierungen möglich.

Zur Online-Reservierung geht es hier.

Baby Switch

M it dem Baby Switch Service können Eltern von Kleinkindern die "Erwachsenen-Attraktionen" nutzen, ohne dabei doppelt anstehen zu müssen. Das funktioniert übrigens so: Während ein Elternteil auf das Kind aufpasst, stellt sich der andere an einer Attraktion an. Nachdem er die Attraktion gefahren ist, übernimmt er die Aufsicht und der Partner kann ohne Wartezeit einsteigen. In der Regel findet die "Übergabe" (Switch) am Ausgang einer Attraktion statt. Zum genauen Ablauf am besten direkt vor Ort am Eingang der Attraktion den Cast Member fragen.
 
Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Aktuelle Angebote