parallax background
Insider Wissen

Disneyland Paris FASTPASS

Der FASTPASS ist vermutlich die beste Möglichkeit, im Disneyland Paris Zeit zu sparen. Aber auch hier gibt es mehrere Optionen. Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Disneyland Paris FASTPASS und wie ihr in besonders clever nutzt. Und die gute Nachricht gleich am Anfang: Der Standard FASTPASS ist sogar kostenlos!

E s erstaunt uns immer wieder: Viele Erst-Besucher im Disneyland Paris wissen gar nicht, dass sie mit ihrer Eintrittskarte auch einen FASTPASS in Händen halten. Gerade an Tagen mit hohem Besucherandrang im Disneyland Paris ist der FASTPASS sehr wertvoll. Denn hier kann es schnell passieren, dass man mehr Zeit in den Warteschlangen verbringt, als mit dem eigentlichen Fahren der Attraktionen. Eigentlich sollte es doch aber umgekehrt sein, denn wer steht schon gerne Schlange? Halten wir also fest: Sobald ihr im Park seid, habt ihr mit eurer Eintrittskarte auch automatisch einen FASTPASS. Dieser „Standard“ - FASTPASS ist also ohne zusätzliche Kosten für euch nutzbar.

Was genau ist der Disneyland Paris FASTPASS?

D er FASTPASS ermöglicht euch, an ausgewählten Attraktionen einen schnelleren Zugang zu zu erhalten und somit Wartezeit zu sparen. Mit eurem FASTPASS Ticket betretet ihr die jeweilige Attraktion zu einer definierten Uhrzeit durch einen speziellen Eingang. Ihr umgeht damit die Warteschlange und sitzt in der Regel innerhalb weniger Minuten in der Attraktion. Klingt doch schonmal super oder? Doch wie geht das genau?

Ein FASTPASS-Ticket lösen

Z unächst müsst ihr euch ein FASTPASS-Ticket für die Attraktion eurer Wahl holen. Ihr geht zu einem der FASTPASS-Automaten, die sich in der Nähe des Eingangs der Attraktion befinden. Über die hier angezeigte Uhrzeit könnt ihr sehen, für wann gerade FASTPASS Tickets verfügbar sind. Innerhalb dieses Zeitfensters müsstet ihr später zum Fahren zurückkommen. Ihr könnt dabei keine Uhrzeit wählen, wenn euch die Zeit nicht gefällt, weil ihr z. Bsp. Essen gehen wollt, dann müsst ihr später wieder kommen.

Am FP-Automat haltet ihr eure Eintrittskarte oder den Magic Pass an den Scanner. Euer Ticket wird dann erstellt. Darauf wird dann das angezeigte Zeitfenster gedruckt. Ihr habt immer eine Zeitspanne von 30 Minuten, innerhalb der ihr dann an den FASTPASS Eingang der Attraktion kommen müsst.
Ein Hinweis: Auch an den FASTPASS Automaten kommt es mitunter zu Wartezeiten. Das passiert auch deshalb, weil sich viele nach dem Ziehen der Tickets einfach rumdrehen und durch die Schlange „zurückdrücken“. Die FASTPASS Automaten sind aber bewusst als „Einbahnstraße“ konzipiert und ihr macht es euch und allen am einfachsten, wenn ihr einfach an den Automaten vorbei und direkt dahinter wieder auf den normalen Weg geht.

Ein FASTPASS-Ticket benutzen

I n dem auf eurem Ticket angegebenen Zeitfenster kommt ihr dann zurück zur Attraktion. Hier geht ihr an den separaten FASTPASS Eingang und zeigt dem Cast Member dort euer Ticket. Auch hier ein Hinweis: Haltet euch an die Uhrzeiten! Es wird in der Regel kein früherer Eintritt gewährt. Und kommt ihr zu spät, hängt es vom CM ab, ob ihr noch rein dürft.

Unsere Erfahrung: Bei ein paar Minuten Verspätung und einem freundlichen „Sorry we are late“, ist das sicherlich nie ein Problem und ihr dürft trotzdem fahren. Wer aber mehr als 30 Minuten zu spät kommt und dennoch auf sein vermeintliches Recht pocht, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weggeschickt. Alles schon miterlebt.

Das wars schon! Eigentlich einfach oder? Trotzdem gibt es zwei Dinge zu beachten.
 

1. Nur EIN FASTPASS gleichzeitig

Habt ihr euch mit eurer Eintrittskarte ein FASTPASS-Ticket geholt, dann müsst ihr dieses Ticket erst einlösen, bevor ihr den nächsten FASTPASS lösen könnt. Solange also die angegebene Uhrzeit noch nicht erreicht ist, könnt ihr keinen weiteren FASTPASS ziehen. Anders ausgedrückt: Man kann üblicherweise nur einen FASTPASS gleichzeitig haben. Eine Ausnahme gibt es: Wenn es bis zur Einlösezeit eures gerade geholten FASTPASSES mehr als zwei Stunden dauern sollte, könnt ihr nach zwei Stunden einen weiteren FASTPASS ziehen.

2. Die FASTPÄSSE sind begrenzt

Zusätzlich muss man beachten, dass die Ausgabe von FASTPÄSSEN pro Attraktion auch begrenzt ist. Die Tickets sind immer nur ab den angegebenen Zeiten verfügbar. Die Uhr läuft dabei im 5 Minuten Takt weiter. Ist eine FASTPASS-ZEIT bereits „vorbei“, dann gibt es auch im weiteren Tagesverlauf dafür keine Tickets mehr. Man könnte es also auch so sagen: Die FASTPASS Uhr geht schneller, als die normale Uhr. Daher sollte man auch für die beliebtesten Attraktionen wie Big Thunder Mountain oder Peter Pan’s Flight bereits früh morgens einen FASTPASS holen. Denn gerade hier kann es sein, dass man um die Mittagszeit schon keine FASTPÄSSE für den restlichen Tag mehr bekommen kann.

Welche Attraktionen bieten den FASTPASS


Der FASTPASS ist nicht in allen Attraktionen verfügbar. Hier findet ihr eine Übersicht, wo ihr den Disneyland Paris FASTPASS derzeit nutzen könnt:

Disneyland Park:

  • Big Thunder Moutain
  • Indiana Jones et le Temple du Peril
  • Peter Pan's Flight
  • Star Tours
  • Star Wars Hyperspace Mountain
  • Buzz Lightyear Laser Blast
Walt Disney Studios:

  • The Twilight Zone: Tower of Terror
  • Ratatouille the Adventure
  • Rock 'n' Rollercoaster (bis August 2019)

Klingt beides auch logisch oder? Denn sonst würde ja jeder gleich morgens an allen Attraktionen erstmal FASTPÄSSE ziehen und das dann nach jeder Fahrt wiederholen. An den normalen Schlangen würde niemand mehr anstehen.

Diese Ausführungen gelten bis hierher für den „Standard-FASTPASS“, den jeder Besucher mit seiner Eintrittskarte erhält. Für die meisten Besucher ist das auch völlig ausreichend. Wer sich aber einen Tick Extra-Magie gönnen möchte, der liest nun einfach noch etwas weiter.

Übrigens: Der FASTPASS hat nichts mit dem Single Rider zu tun. Der Single Rider ist eine völlig andere Möglichkeit, Wartezeit zu sparen.

Insider Tipp:

U nseren Tests zufolge konnten wir bereits bei Erreichen der angegeben Uhrzeit ein neues FASTPASS-Ticket ziehen. Ihr könnt also nach Erreichen der Uhrzeit zuerst an einer anderen Attraktion ein neues Ticket ziehen und danach dann euer aktuelles Ticket einlösen. Auf diese Weise könnt ihr vielleicht den ein oder anderen FASTPASS pro Tag zusätzlich nutzen. Durch die Zeitspanne von 30 Minuten habt ihr mehr als genug Zeit, um euren aktuellen FP dann noch einzulösen. Zumindest wenn ihr innerhalb eines Parks bleibt.


 

Welche FASTPASS Varianten gibt es?

M an kann es grob unterteilen in die Standard-Varianten, die kostenlos sind, sowie die sogenannten "Bezahl-Fastpässe". Der größte Unterschied ist, dass diese Varianten nicht an den FASTPASS-Automaten als Ticket gezogen werden müssen, sondern direkt ausgehändigt werden. Um an diese besonderen FASTPÄSSE zu kommen müsst ihr entweder eine spezielle Zimmerkategorie buchen oder schlichtweg einfach dafür bereit sein, Geld auszugeben. Alle Details findet ihr nun in der folgenden Übersicht.

Disneyland Paris FastPass

Kostenlose FASTPÄSSE

Kostenpflichtige FASTPÄSSE

Disneyland Paris FastPass Super

Der Disneyland Paris FASTPASS "Super" gilt entweder für je drei ausgewählte Familien-Attraktionen oder je drei Adrenalin-Attraktionen.

  • 3 direkte Zutritte ohne Wartezeit
  • Nebensaison: 30 Euro
  • Hauptsaison: 45 Euro
  • Preise gelten pro Person und Tag

Disneyland Paris FastPass Ultimate

Der Disneyland Paris FASTPASS "Ultimate" beinhaltet entweder einen einmaligen Zutritt oder einen unbegrenzten Zutritt zu allen FASTPASS-Rides.

  • Nebensaison: 60 Euro (einmaliger Zutritt) / 120 Euro (unbegrenzter Zutritt)
  • Hauptsaison: 90 Euro (einmaliger Zutritt) / 150 Euro (unbegrenzter Zutritt)
  • Preise gelten pro Person und Tag
 

Wo kann ich diese FASTPÄSSE bekommen?

E rwerben könnt ihr den Super- oder Ultimate-FASTPASS entweder vor Ort in eurem Disney Hotel oder an den Parkeingängen, entweder bei Studio Services oder in der City Hall. Natürlich geht auch der Weg über die Hotline und am bequemsten ist wohl der Kauf im Vorfeld über die Webseite von Disneyland Paris.

Zu guter Letzt: FASTPASS als Souvenir?

D adurch, dass jede Attraktion ihr eigenes FASTPASS-Design hat, machen sich die Tickets auch hinterher im Fotoalbum ganz gut. Eigentlich. Denn ihr müsst eure FASTPÄSSE bei Antritt der Fahrt abgeben. Kurz vor der Heimreise dann noch einen FASTPASS zu ziehen und als Souvenir mitzunehmen, mag da zwar ganz toll erscheinen, nimmt aber anderen natürlich die Möglichkeit weg, einen FASTPASS zu bekommen.

Tipp: An den Automaten liegen immer sehr viele „ungültige“ Tickets herum von Besuchern die versucht haben, mehrmals einen FASTPASS zu bekommen. In so einem Fall spuckt der Automat dann ein Ticket mit dem Hinweis „Bitte später wiederkommen“ aus. Das passt genauso gut ins Fotoalbum ;-) Wenn man zuhause angekommen im Geldbeutel einen FASTPASS findet, den man einfach vergessen hat, dann ist das natürlich was anderes.

Noch ein Tipp

Wo lohnt sich der FASTPASS am meisten? Natürlich kommt es selbst mit einem FASTPASS-Ticket noch zu Wartezeiten, denn ihr seid nicht die einzigen, die zu dem bestimmten Zeitfenster einen FASTPASS haben. Je nach Attraktion kann es dann schon nochmal bis zu15 Minuten dauern, bis ihr tatsächlich einsteigen könnt.

Am schnellsten geht es nach unseren Erfahrungen bei Star Tours! Hier läuft man durch den FP-Eingang und umgeht wirklich die komplette Schlange bis ans Drehkreuz kurz vor dem Einstieg.
 
Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!
Aktuelle Angebote